[zur Startseite]

Wir bieten verschiedene Bildungsgänge ... 

                                          

 

 

Angebot Bildungsgänge ... 

 

  ... Berufsfeld Sozialpädagogik/Sozialwesen:    

  ... Berufsfeld Hauswirtschaft:

       
   
         
 

  ... Berufsfeld Gesundheit:

      ... Berufsfeld Behindertenpädagogik:
 

 

   
   
         
 

  ...Berufsfeld Textil - Bekleidung:

    Druckversion: Infoblatt Bildungsgänge
 

 

   

 
           
                 

 

 

Mit Ihrem Schulabschluss können Sie folgende Bildungsgänge besuchen: 
Die genauen Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Infoblättern/Informationsseiten über die einzelnen Bildungsgänge.
    

 

  BFS H+F
BFS HD
BFS HS
BFS G
BFS PA
BFS MD
BGy GuS
BFS SpA  P HP

FS SP
FS HP
FOS GuS   BOK

ohne Schulabschluss                          
einfache Berufsbildungsreife
(BBR)
("Hauptschulabschluss")
                         
erweiterte Berufsbildungsreife
("erweiterter Hauptschulabschluss")
                       
Mittlerer Schulabschluss
(MSA)
("Realschulabschluss")
                 
Hochschulreife (Abitur)                    
Fachhochschulreife                    
Mittlerer Schulabschluss
(MSA)
("Realschulabschluss") + GyO-Zugangsvoraussetzung 
oder Versetzung in die 10. oder
11. Klasse eines Gymnasiums
                 

 

Dauer und Abschlussqualifikation:

Schulart  

Schuldauer

Abschluss
BFS H+F   2 Jahre Ausbildung zur Staatlich geprüften Fachkraft für Hauswirtschaft und Familienpflege: Möglichkeit zum Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife oder des Mittleren Schulabschlusses
BFS HD   1 Jahr berufliche Grundbildung für Berufe im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft sowie Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife 
BFS HS   1 Jahr berufliche Grundbildung für Berufe im Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft sowie Erwerb des Mittleren Schulabschlusses  
BFS G   1 Jahr berufliche Grundbildung für Berufe im Gesundheitswesen sowie Erwerb des Mittleren Schulabschlusses 
BFS PA   2 Jahre Staatliche Prüfung zur Altenpflegeassistent/in oder Heilerziehungspflegeassistent/in; Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife oder Mittlerer Schulabschluss (= Möglichkeit zum Besuch einer Fachoberschule bzw. Zulassungsvoraussetzung für den Besuch der FS HP)
BFS MD   3 Jahre Ausbildung zum/zur Gestaltungstechnische Assistent/in für Mode und Design
Erwerb der Fachhochschulreife (= Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule)

BGy GuS
  3 Jahre Allgemeine Hochschulreife (Abitur)


BFS SpA

  2 Jahre

Ausbildung zum/zur Sozialpädagogischen Assistent/in + Zugangsvoraussetzung für den Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik bzw. Heilerziehungspflege

P HP   1 Jahr Zugangsvoraussetzung für den Besuch der Fachschule für Heilerziehungspflege
FS SP   2 Jahre + Berufsanerkennungsjahr + Mit dem Abschlusszeugnis der Fachschule ist die Berechtigung verbunden, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Erzieherin / Staatlich geprüfter Erzieher“ zu führen.
+ Die staatliche Anerkennung als Erzieherin oder Erzieher erhält, wer nach erfolgreicher Abschlussprüfung seine berufliche Eignung in einem einjährigen begleiteten Berufspraktikum erfolgreich nachgewiesen hat.
+ Mit diesem Abschluss wird die Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 1 Absatz 5 der Verordnung über die Fachschule für Sozialpädagogik in Verbindung mit § 33 Absatz 3a Nummer 3 des Bremischen Hochschulgesetzes zuerkannt.
FS HP   2 Jahre + Berufsanerkennungsjahr Staatliche Prüfung als Heilerziehungspfleger/in - nach anschließendem 1jährigen Berufspraktikum Anerkennung als „Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in“
Erwerb der Fachhochschulreife (= Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule)
FOS GuS   2 Jahre Fachhochschulreife (= Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule)
FOS GuS
(Klasse 12)
  1 Jahr Fachhochschulreife (= Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule)
BOK   1 Jahr Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife möglich
         

Druckversion: Infoblatt Bildungsgänge

Diese Seite dient der Information und hat keinen rechtsverbindlichen Charakter. Stand: 08/2018

[nach oben]    [zur Startseite]