[zur Startseite]

 

 

 

  Zweijährige Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Familienpflege

     - Staatlich geprüfte Fachkraft für Hauswirtschaft und Familienpflege - 

 

 

 

 

Dieses Merkblatt dient der Information und hat keinen rechtsverbindlichen Charakter.

 

 

 
 
Ausbildung

Die Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Familienpflege vermittelt den Schülerinnen/Schülern Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie befähigen als staatlich geprüfte Fachkraft für Hauswirtschaft und Familienpflege tätig zu sein. In der Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, selbstständig und eigenverantwortlich hauswirtschaftliche, gesundheitsfördernde und erzieherische Aufgaben in Familien, Sozialstationen und anderen Sozialeinrichtungen zu übernehmen. 
Die schulische Ausbildung wird durch 14 Wochen Praktikum im Berufsfeld ergänzt. Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für das Erreichen des Ausbildungszieles.

Der zweijährige Bildungsgang ermöglicht eine Doppelqualifikation: 

1.   Erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) bzw. Mittlerer Schulabschluss (MSA). 

2.   Berufsabschluss zur staatlich geprüften Fachkraft für Hauswirtschaft und Familienpflege.

Der Unterricht erfolgt fächerübergreifend. 
Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt 34 Unterrichtsstunden. 

Unterrichtsfächer

  • Berufsübergreifender Lernbereich:
    Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Sport

  • Berufsbezogener Lernbereich:
    I. Fachtheoretischer Bereich: 
    - Berufsfelderkundung/ Gesundheitsförderung/ Pflege 
    - Betreuung und Versorgung/ Unterstützung 
    - Alltagsbegleitung/ Haushaltsführung

    II
    . Fachpraktischer Bereich: 
    - Pflege, Betreuung und Versorgung von alten Menschen, Menschen mit Behinderungen und Kindern

  • Wahlpflichtbereich
    Die Inhalte werden von der Schule festgelegt und die Teilnahme ist für die Schülerinnen/Schüler verpflichtend.

[oben]


  Aufnahmevoraussetzungen

  • Erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) mit mindestens ausreichenden Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch u. Mathematik

    oder

  • Einfache Berufsbildungsreife (BBR) mit mindestens befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik

sowie

  • Teilnahme an einem Beratungsgespräch

  • Teilnahme an einem schulinternen Eingangstest

  • ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung

Über die endgültige Zulassung entscheidet die Schule auf dieser Grundlage.

 

 

Schüler/innen mit Wohnsitz in Niedersachsen (nicht Altkreis Wesermünde) können nur berücksichtigt werden, wenn eine Freistellungserklärung der zuständigen niedersächsischen Schulbehörde vorgelegt wird (in den meisten Fällen ist dies die Landesschulbehörde Lüneburg, Postfach 2120, 21311 Lüneburg, Telefon: 04131-15-0). 
(Zum Altkreis Wesermünde gehören alle Orte und Städte, die mit der Postleitzahl 276... beginnen)


  Einzureichende Unterlagen

Spätestens bis zum 01. März sind folgende Unterlagen im Sekretariat (Zimmer 23), Schulzentrum Geschwister Scholl, einzureichen:

  • Aufnahmeantrag (Formblatt)   download

  • Tabellarischer Lebenslauf

  • Lichtbild

  • Kopie des Halbjahreszeugnisses

Sofort nach Erhalt (bis zum 20.06.2016):

  • beglaubigte Fotokopie des Abschlusszeugnisses über die erweiterte Berufsbildungsreife (eBBR) bzw. die einfache Berufsbildungsreife (BBR)

  •  ärztl. Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung

    (Ein Vordruck für diesen Nachweis wird Ihnen mit einer Zusage übersandt.)

[oben]


  Förderung

Das Landesamt für Ausbildungsförderung, Außenstelle Bremerhaven, Schifferstr. 48, Tel. 0471 596 13803, erteilt Auskunft über evtl. Leistungen nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAFÖG).


  Beratung

[Druckversion Beratungszeiten]


September - Dezember:
donnerstags von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

in den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl, Raum E07 (Neubau)

Januar - Februar:
jeden Donnerstag von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

in den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl

 

Gerne können Sie mit den Fachbereichsleiterinnen telefonisch Beratungstermine verabreden! (0471-3000 120)

 

Infoabend der Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl 
(alle Bildungsgänge): 
5. Februar 2019  18:00 - 19:30 Uhr

[oben]