[zur Startseite]

 

 

 

Aktuelles...  

Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales --->Profil: Sozialpädagogik

 

 

 

 

Dieses Merkblatt dient der Information und hat keinen rechtsverbindlichen Charakter.

 

 

 

Ausbildung

Der Besuch des Beruflichen Gymnasiums (BGy) führt zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Nach einem erfolgreichen Abschluss ist jedes Studium und jeder Ausbildungsberuf möglich. 

Dauer: 3 Jahre Gymnasiale Oberstufe

Das Profil des Beruflichen Gymnasiums orientiert sich am sozialpädagogischen Berufsfeld. Neben den fachlichen Inhalten stehen vor allem auch die überfachlichen Schlüsselqualifikationen im Zentrum, z.B.: Team- und Projektarbeit, Methodisches Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit etc. 

Berufs- und Studienorientierung wird u.a. durch das sogenannte Bremerhavener BSO-Konzept gewährleistet: in verschiedenen Modulen (3-wöchiges Praktikum, Eignungstests, Teilnahme an Studien-Infotagen u.a.) werden mit den SchülerInnen entsprechende Aktivitäten durchgeführt.

Unterrichtsfächer:

1. Leistungskurs:   Pädagogik/Psychologie
2. Leistungskurs:   Deutsch

Grundkurse: 

  • Englisch

  • ggfs. 2. Fremdsprache (verpflichtend für alle Schüler/innen, die in den Klassen 7 - 10 keine zweite Fremdsprache abgeschlossen haben)

  • Mathematik

  • Biologie

  • in der Einführungsphase (1. Jahr) Chemie und Physik

  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre

  • Geschichte/Politik

  • Informationsverarbeitung

  • Künstlerisches Fach (Kunst, Musik oder darstellendes Spiel) (in Q2)

  • Sozialpädagogische Fachpraxis

  • Sport

Weitere allgemeine Informationen zu dieser und weiteren gymnasialen Oberstufen der Region erhalten Sie im Informationsblatt des Landkreises Cuxhaven/Stadt Bremerhaven.

 

[oben]

Nach Bestehen des Zentralabiturs wird das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife erteilt. Es berechtigt zu jedem Studium an einer Universität. 
Wir bieten Ihnen:

  • einen Wissensvorsprung - über das Profilfach Pädagogik/Psychologie wird ein erheblicher Theorie- und Praxisvorsprung im Studium erzielt

  • einen berufsorientierten Weg zum Abitur

  • Unterricht überwiegend im Klassenverband

  • Betriebserkundungen

  • den Weg zu jedem gewünschten Studium

  • einen anderen Weg zum Einstieg in den Beruf

[oben]

Zulassungsvoraussetzungen

  • Versetzung in die 10. oder 11. Klasse des Gymnasiums   
    oder: 

  • qualifizierter Mittlerer Schulabschluss (GyO-Zugangsberechtigung) mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 über alle Fächer 
    sowie 
    einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik

Weitere allgemeine Informationen zu dieser und weiteren gymnasialen Oberstufen der Region erhalten Sie im Informationsblatt des Landkreises Cuxhaven/Stadt Bremerhaven.


[oben]

Anmeldung und einzureichende Unterlagen

Spätestens bis zum 01. März müssen Sie sich angemeldet haben.

Als Schüler/innen der Sekundarstufe I melden Sie sich über das zentrale Anmeldeverfahren für die Gymnasiale Oberstufe in Ihrer Sekundarstufe I an.
Die erforderlichen Unterlagen erhalten Sie in Ihrer Schule.

Schüler/innen aus dem Altkreis Wesermünde geben ihre Unterlagen direkt in unserem Sekretariat ab (Raum 23, montags bis freitags von 07.30 - 14.00 Uhr).

 

Spätestens vor den Sommerferien:

  • Abschlusszeugnis über den mittleren Schulabschluss mit GyO-Zugangsberechtigung (beglaubigte Kopie)  

oder

  • Versetzungszeugnis mit GyO-Zugangsberechtigung (beglaubigte Kopie)  

 

Beratung

[Druckversion Beratungszeiten]


September - Dezember:
donnerstags von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

in den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl, Raum E07 (Neubau)

Januar - Februar:
jeden Donnerstag von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

in den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl

 

Gerne können Sie mit den Fachbereichsleiterinnen telefonisch Beratungstermine verabreden! (0471-3000 120)

Infoabende:
---> Dienstag, 13. Februar 2019  ab 18:00 Uhr
Berufliches Gymnasium (Profil Sozialpädagogik) 

---> Dienstag, 5. Februar 2019  18:00 - 19:30 Uhr
Berufsbildende Schulen Sophie Scholl (alle Bildungsgänge)

 

[oben]