2014/15:   
 

 Projekttag FREMDgehen am 16.10.2014

 
 

Wir kommen an unserer Schule aus vielen verschiedenen Kulturen; wir Schüler_innen sind sehr unterschiedlich alt, Frauen und Männer, langsam oder schnell, dick oder dünn, ungewöhnlich oder normal, engagiert oder Schulvermeider…
Wir alle haben viele Kompetenzen, von denen wir im Alltag wenig sehen. Weil wir nicht darauf achten. Weil sie nicht in die Schule >passen<..

Vorurteile und Diskriminierung entstehen da, wo wir uns fremd bleiben. Also nutzen wir in gemischten Gruppen den heutigen Tag, uns anzunähern, vertraut zu werden…

Die Themen konnten wir vorschlagen und anwählen.

Wir haben Kopftücher gebunden oder Bilderbücher untersucht.

Wir haben Szenen gespielt oder „Willkommen“-Bilder in all unseren Sprachen gemalt.

Wir haben orientalische Tänze geübt oder internationale Lieder gesungen.

Wir haben russische Märchen gelesen oder leckere Kekse gebacken…

26 Gruppen gab es, einige haben für sich gearbeitet, andere haben ihre Ergebnisse in der Pausenhalle oder in der Aula präsentiert.

Und für alle gab es ein tolles Büffet. Auch von uns gemacht.

Anbei ein paar Fotos von diesem tollen Tag: