Gesundheit

 

  FOS GuS 2012/13:   
 

Lernkongress zum Thema Gelingendes Lernen: Wie lässt sich der innere Schweinehund überlisten?

SchülerInnen der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales gestalten Lernkongress in Bremen

 

 
 

 Ein besonderes Projekt führten zwei Gruppen der Fachoberschule Gesundheit und Soziales durch. 
Zum Projektstart nahmen die Schüler und Schülerinnen an einem Lernkongress im Bremer Haus der Wissenschaften teil, wo sie mit der Frage konfrontiert wurden „Wie funktioniert eigentlich Lernen?“.
Die Anregungen aus zahlreichen Workshops zu Themen wie „Coole Maps“, „Aufschieberitis“ 
und „Move it“ dienten den Schüler/innen als Grundlage für ihre weitere Arbeit. 

Mit Hilfe der Projektmanagement-Methode wurden lernförderliche Ideen geplant und über zwei Monate erprobt. Die Mitschüler/innen der beiden FOS-Oberstufenklassen führten regelmäßig ein 
„Yes I can“-Tagebuch und absolvierten täglich eine kleine Bewegungseinheit, Fachtexte wurden mit Hilfe von Strukturskizzen und „Maps“ erschlossen.
Nach Ablauf der Erprobungszeit wurden alle diese Methoden als Hilfe zum gelingenden Lernen eingestuft.

Im Februar 2013 stellten die Projektteilnehmer/innen ihre positiven Ergebnisse auf einem zweiten Lernkongress zahlreichen Lehrer/innen aus Bremer Berufsschulen vor.