Hauswirtschaft

 

  BFS H/S 2012/13:   
 

Zu gut für die Tonne – Du kannst das ändern! 

 
 

Jedes Jahr werden in deutschen Privathaushalten pro Kopf und Jahr 82 kg Lebensmittel weggeworfen. Zwei Drittel davon, also etwa 52 kg könnten vermieden werden.

Mit dieser Problematik wurde die Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Soziales innerhalb eines Projektes konfrontiert. Nach einer Umfrage auf der Straße in der Innenstadt zum Wegwerf-Verhalten der Bürger entwickelten die Schülerinnen und Schüler Ideen und Strategien um die Lebensmittelmüllberge zu reduzieren, setzten sich mit den Ursachen und Folgen dieser Verschwendung auseinander. Das Thema Mindesthaltbarkeitsdatum wurde kontrovers zum Verbrauchsdatum oder zu dem neuen Begriff „best before“ diskutiert und es wurden zu den am häufigsten wegeworfenen Lebensmitteln Brot, Obst und Milch sog. „Resterezepte“ entwickelt.

Diese wurden an einem Aktionstag in der Pausenhalle unterstützt durch Visualisierungen mit vielen Informationen zur Kampagne „Zu-gut-für-die-Tonne“ der Schulöffentlichkeit präsentiert. SchülerInnen und Lehrkräfte durften sich über leckere Rezepte, wie Bruschetta, Arme Ritter, Brotchips und Milchmix freuen.