Skip to main content

Berufsfachschule Pflegeassistenz

Die Schüler:innen der zweijährigen Berufsfachschule Pflegeassistenz werden in der Dependance Haus Anne Frank auf einen Berufsabschluss und den Erwerb des mittleren Schulabschlusses (MSA) vorbereitet. Sie spezialisieren sich im zweiten Ausbildungsjahr auf das Handlungsfeld Heilerziehungspflege / Menschen mit Behinderungen oder Altenpflege. Die Inhalte der handlungsorientierten Lernfelder münden in Aufgabenstellungen für insgesamt 23 Wochen Praktikum in Praxiseinrichtungen in Bremerhaven und im niedersächsischen Umland.
Die Absolvent:innen können nach einer staatlichen Prüfung in ambulanten und stationären Einsatzfeldern Menschen in der Körperpflege sowie der häuslichen und sozialen Betreuung unterstützen. Mit guten Leistungen ist in der Fachschule Heilerziehungspflege die Weiterbildung zur Heilerziehungspfleger:in möglich

Nächster Start zum Schuljahr 2023/24

Details zum Bildungsgang

Die Ausbildung in der Berufsfachschule für Pflegeassistenz soll dazu befähigen, unter Anleitung einer Fachkraft Menschen in besonderen Lebenssituationen bei der Lebensbewältigung zu pflegen, zu unterstützen und zu fördern. In Teilbereichen sollen Aktivitäten der ganzheitlichen Pflege und Betreuung selbstständig durchgeführt werden.
Die schulische Ausbildung wird durch eine praktische Ausbildung in geeigneten Pflegeeinrichtungen/Einrichtungen der Behindertenhilfe im Umfang von 23 Wochen ergänzt. Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für das Erreichen des Ausbildungszieles.
Die Ausbildung dauert zwei Schuljahre und endet mit einem Berufsabschluss in der Pflegeassistenz zum/zur „Staatlich geprüften Altenpflegeassistenten/in“ oder zum/zur „Staatlich geprüften Heilerziehungspflegeassistenten/in“.

Zusätzlich kann am Ende des ersten Ausbildungsjahres die Erweiterte Berufsbildungsreife erworben werden. Schüler:innen mit der Erweiterten Berufsbildungsreife können am Ende des zweiten Ausbildungsjahres den Mittleren Schulabschluss erwerben. Beide Schulabschlüsse finden als zentrale Prüfung statt.

  • Erweiterte Berufsbildungsreife (EBBR) mit mindestens ausreichenden* Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch u. Mathematik oder
  •  Einfache Berufsbildungsreife (BBR) mit mindestens befriedigenden* Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (* Noten aus der Oberschule werden dem E-/GNiveau entsprechend berücksichtigt) sowie
  • Teilnahme an einem Beratungsgespräch
  • Teilnahme an einem schulinternen Eingangstest
  • Nachweis über ein mindestens 5-tägiges Eingangspraktikum in der stationären Altenpflege/ in Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • Nachweis über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis über eine Hepatitis-B-Impfung

Schüler*innen mit Wohnsitz in Niedersachsen (nicht Altkreis Wesermünde *1) können nur aufgenommen werden, wenn eine Freistellungserklärung der zuständigen niedersächsischen Schulbehörde vorgelegt wird.
*1 = zum Altkreis Wesermünde gehören alle Orte und Städte, die mit der Postleitzahl 276.. beginnen

Der Unterricht erfolgt fächerübergreifend, die Fächer werden miteinander verknüpft.

Berufsübergreifender Lernbereich:
Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Sport

Berufsbezogener Lernbereich:
Fachtheoretischer Bereich: Theoretische Grundlagen in die Pflege einbeziehen, Menschen bei der Lebensgestaltung
unterstützen, Berufliches Selbstverständnis entwickeln Fachpraktischer Bereich: Personen situationsbezogen pflegen und begleiten, Hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen
personenbezogen ausführen, Angebote entwickeln, planen und durchführen (mit Bezug zum gewählten Schwerpunkt.

Wahlpflichtbereich

Anmeldung bis zum 1. März 2023 an
Schulzentrum Geschwister Scholl
Berufsbildende Schulen Sophie Scholl
Walter-Kolb-Weg 2
27568 Bremerhaven


Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Aufnahmeantrag (Formblatt auf der Homepage)
  • Teilnahme an einem Beratungsgespräch
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopie des Halbjahreszeugnisses
  • Teilnahmenachweis an einem schulinternen Eingangstest
  • Nachweis über ein Eingangspraktikum in der stationären Altenpflege/ in Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • ärztl. Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung

Nach der Zusage einzureichende Unterlagen:

  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis über eine Hepatitis-B-Impfung
  • Abschlusszeugnis über die erweitere Berufsbildungsreife (EBBR) bzw. die einfache Berufsbildungsreife (BBR) (beglaubigte Kopie) sofort nach Erhalt

Unterrichtsort: Haus Anne Frank, Wurster Str. 387 in 27580 Bremerhaven

Förderung kann nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) gewährt werden.

Ansprechperson

Wiebke Hartmann

Bereichsleitung BFS Pflegeassistenz

Tel.: 0471 - 5904470

E-Mail

Beratung und Informationen über das Bildungsangebot der BS Sophie Scholl

Offene Beratung für alle Bildungsgänge:

Frau Holtfort, Frau Knippenberg

Sprechzeiten:

03.11. bis 15.12.2022
donnerstags 14:00 – 15:00 h in Raum E02 (Erdgeschoß - Neubau)
02.03. bis 04.05.2023
donnerstags 14:00 – 15:00 h in Raum E02 (Erdgeschoß - Neubau)
ab 08.05.2023 nach telefonischer Vereinbarung

ab 12.01. bis 23.02.2023
donnerstags 14:00 – 16:00 h (Räume: siehe Aushang) oder
nach telefonischer Vereinbarung unter 0471 – 590 4670

 Bereich Textil: Frau Meyerhoff
 Bereich Hauswirtschaft: Frau Herdmann
 Bereich Fachoberschule GuS: Frau Cer
   
     Bereich Sozialpädagogik:
Berufliches Gymnasium: Frau von Oesen
 Sozialpädagogische Assistenz: Frau Knippenberg
Fachschule für Sozialpädagogik: Frau Holtfort, Frau Knippenberg


     Bereich Behindertenpädagogik:
Fachschule für Heilerziehungspflege:
Berufsfachschule für Pflegeassistenz: Herr Stehle / Frau Hartmann

 

 

 

 

 

Impressionen