Skip to main content

Fachoberschule Gesundheit und Soziales 2j.

Die Fachoberschule Gesundheit und Soziales bietet die Möglichkeit in zwei Schuljahren die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen, dabei verknüpft sie praktische Erfahrungen und Fähigkeiten mit theoretischen Erkenntnissen und bereitet auf ein Studium an Fachhochschulen vor.

Im ersten Jahr, Jahrgangsstufe 11, steht die fachpraktische Ausbildung (Jahrespraktikum) im Mittelpunkt: Das Jahrespraktikum wird in einer sozialpädagogischen Einrichtung (z. B. in einer Kindertagesstätte, Grundschule oder einem Jugendfreizeitzentrum) oder im Bereich der Gesundheit (z. B. in einem Krankenhaus oder Seniorenheim) an 3 Tagen pro Woche durchgeführt. An 2 Tagen pro Woche findet Unterricht statt.

In der Jahrgangsstufe 12 erfolgt Vollzeitunterricht.
Im Mittelpunkt stehen in der Klassenstufe 12 die berufliche Fachrichtung sowie die allgemeinbildenden Fächer (Deutsch, Mathematik, Englisch) mit der Vorbereitung auf die zentralen Abschlussprüfungen.

Wir legen einen großen Schwerpunkt auf handlungsorientierte, vernetzte fachbezogene Lerninhalte aus den Bereichen Gesundheitswissenschaft und Sozialwissenschaft. Wir vermitteln zudem Projektmanagement und fördern/fordern eigenverantwortliche Arbeitsformen (wie den EVA-Tag) zur Vorbereitung auf ein Studium an einer Fachhochschule.

Details zum Bildungsgang

Ziel der Ausbildung in der Fachoberschule (FOS), Fachrichtung Gesundheit und Soziales, ist die Allgemeine Fachhochschulreife (FHR), welche für ein Studium an einer Fachhochschule berechtigt.

Der Besuch der Fachoberschule dauert zwei Jahre und liegt im 11. und 12. Schuljahr.
Die Klassenstufe 11 umfasst eine fachpraktische Ausbildung in einem sozialpädagogischen Betrieb oder einem Betrieb aus dem Gesundheitsbereich (z.B. Krankenhaus, Altenheim, Kindertagesstätte, Freizeit-heim) an 3 Tagen der Woche. Außerdem findet an 2 Tagen der Woche Unterricht statt.

Zur Ausbildung wird zugelassen, wer das Abschlusszeugnis über den Mittleren Schulabschluss besitzt und den Notendurchschnitt von 3,3 in Mathematik, Deutsch und Englisch hat.

Bitte beachten;
Wurde der Mittlere Schulabschluss an einer Oberschule erworben, darf in den differenziert unterrichteten Fächern keine Notenunterschreitung vorliegen.
Auf dem E-Niveau muss in jedem Fach mind. die Note „ausreichend“, auf dem G-Niveau je Fach mind. die Note „befriedigend“ erreicht worden sein.

 

Nach Bestehen der Abschlussprüfung wird das Zeugnis der Allgemeinen Fachhochschulreife erteilt. Es berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule.

Über die Zulassungsvoraussetzungen und die Studienmöglichkeiten an Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten informieren diese Stellen.

Unterrichtsfächer/Lernbereiche

  • Fachrichtungsübergreifender Lernbereich
  • Deutsch
  • Politik
  • Englisch
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften (nur Klasse 12)
  • Informationsverarbeitung
  • Sport

Fachrichtungsbezogener Lernbereich

  • Gesundheitswissenschaftliche Grundlagen
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen
  • Wahlpflichtbereich              nur Klasse 12

Die Klassenstufe 12 erfolgt im Vollzeitunterricht.

Anmeldung bis zum 1. März 2023 an

Schulzentrum Geschwister Scholl
Berufsbildende Schulen Sophie Scholl
Walter-Kolb-Weg 2
27568 Bremerhaven

Einzureichende Unterlagen

Folgende Unterlagen sind im Sekretariat (Zimmer 23), Schulzentrum Geschwister Scholl, einzureichen:
Bis zum 1. März des Aufnahmejahres:

  • Aufnahmeantrag (Formblatt auf der Homepage)
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Halbjahreszeugnis
  • 1. Juni Vorläufige Bescheinigung der Praxisstelle

Im Falle einer vorläufigen Zusage müssen folgende Unterlagen nachgereicht werden:
Sofort nach Erhalt: (bis zum 3. Juli 2023)

  • Nachweis über ein Praktikum (Der Nachweis erfolgt durch die Vorlage eines Praktikantenvertrages in dreifacher Ausfertigung. Die Vertragsvordrucke werden im Falle einer Zusage mitübersandt.)
  • Beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses

Förderung kann nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) gewährt werden.

Schüler*innen mit Wohnsitz in Niedersachsen (nicht Altkreis Wesermünde*) können nur aufgenommen werden, wenn eine Freistellungserklärung der zuständigen Schulbehörde vorgelegt wird

* = zum Altkreis Wesermünde gehören alle Orte, die mit der Postleitzahl 276.. beginnen

Ansprechperson

Arzum Cer

kommissarische Bereichsleitung

FOS Gesundheit und Soziales

Tel.: 0471 - 590 4670

E-Mail

Beratung und Informationen über das Bildungsangebot der BS Sophie Scholl

Offene Beratung für alle Bildungsgänge:

Frau Holtfort, Frau Knippenberg

Sprechzeiten:

03.11. bis 15.12.2022
donnerstags 14:00 – 15:00 h in Raum E02 (Erdgeschoß - Neubau)
02.03. bis 04.05.2023
donnerstags 14:00 – 15:00 h in Raum E02 (Erdgeschoß - Neubau)
ab 08.05.2023 nach telefonischer Vereinbarung

ab 12.01. bis 23.02.2023
donnerstags 14:00 – 16:00 h (Räume: siehe Aushang) oder
nach telefonischer Vereinbarung unter 0471 – 590 4670

 Bereich Textil: Frau Meyerhoff
 Bereich Hauswirtschaft: Frau Herdmann
 Bereich Fachoberschule GuS: Frau Cer
   
     Bereich Sozialpädagogik:
Berufliches Gymnasium: Frau von Oesen
 Sozialpädagogische Assistenz: Frau Knippenberg
Fachschule für Sozialpädagogik: Frau Holtfort, Frau Knippenberg


     Bereich Behindertenpädagogik:
Fachschule für Heilerziehungspflege:
Berufsfachschule für Pflegeassistenz: Herr Stehle / Frau Hartmann

 

 

 

 

 

Impressionen